Geschichte der Weltumsegelung

1519–1522 segelte unter der Leitung von Ferdinand Magellan erstmals ein Schiff um die Welt. Magellan segelte mit fünf Schiffen von Spanien westwärts und entdeckte die nach ihm benannte Magellanstraße. Er starb im April 1521 auf der philippinischen Insel Mactan im Kampf mit der indigenen Bevölkerung. Die Umrundung wurde am 6. September 1522 unter dem Kommando von Juan Sebastián Elcano mit 18 Überlebenden an Bord der „Victoria“ im spanischen Ausgangshafen Sanlúcar de Barrameda vollendet. Die Expedition bewies die Kugelgestalt der Erde.

Der erste Mensch, der die Welt komplett umrundet haben soll, war der malaiische Seemann Enrique Melaka. Er war – von Magellan in Malakka als Sklave erworben und aus der malaiischen Inselwelt verschleppt – zuvor nach Europa gelangt. Er vollendete auf einem Schiff der Magellan-Flotte seine Umrundung der Welt eventuell auf der geographischen Länge von Malaya, bevor seine Mitreisenden dies bei ihrer Ankunft in Spanien vollbrachten. Allerdings wird die Weltumrundung von Enrique in ihrer Vollständigkeit teils angezweifelt, da man aus dem Bericht von Antonio Pigafetta nicht sicher entnehmen kann, ob Enrique über die Philippinen hinaus die Reise weiter bis auf die Länge von Malakka begleitete.

Die zweite europäische Umrundung der Erde gelang Andrés de Urdaneta. Er hatte an der glücklosen Loaísa-Expedition (1525–1526) teilgenommen. Nachdem es ihm als einem der wenigen Überlebenden gelungen war, das Expeditionsziel, die Gewürzinseln, zu erreichen, kam er 1534 nach Spanien zurück. Die folgende Liste ist nicht vollständig; insbesondere in den vergangenen ca. vierzig Jahren hat die Zahl der Weltumsegelungen deutlich zugenommen. In jüngster Zeit sehen sich Weltumsegler jedoch einem stark gestiegenen Risiko von Piratenüberfällen gegenüber, was einem weiteren Anstieg der Zahl entgegensteht.

1577–1580 erste Weltumrundung der Engländer durch Francis Drake
1586–1588 Thomas Cavendish (England)
1598–1601 Olivier van Noort (Niederlande)
1614–1617 Georg Spielberg, ein Deutscher in holländischen Diensten
1621–1628 Christoph Carl Fernberger (1596–1653) erster Österreicher
1766–1769 erste französische Weltumseglung durch Louis Antoine de Bougainville
1768–1771 James Cooks Erste Südseereise zur Beobachtung des Venustransits von 1769
1803–1806 erste russische Weltumseglung mit der Fregatte Nadeschda unter Kapitän Adam Johann von Krusenstern
1839–1841 erste schwedische Weltumsegelung mit dem Schoner Mary Ann unter Kapitän Nils Werngren
1842–1847 erste Weltumrundung durch ein Dampfschiff durch die HMS Driver
1852–1859 erste Weltumsegelung unter österreichischer Flagge durch Giovanni Visin
1857–1859 erste Weltumsegelung der k.k. Kriegsmarine (Fregatte „Novara“)
1872–1876 Challenger-Expedition, Weltumrundung zur wissenschaftlichen Erforschung der Tiefsee
1895–1898 Joshua Slocum, erste Alleinumseglung der Erde
1960 USS Triton, erste Unterwasser-Weltumrundung
1964–1967 Elga und Ernst-Jürgen Koch als erstes deutsches Ehepaar auf einer Sloop
1965–1974 Robin Lee Graham, bis dahin jüngster Einhand-Weltumsegler
1966–1967 Sir Francis Chichester, England, erste Einhand-Weltumseglung mit nur einem Anlaufhafen
1966–1968 Wilfried Erdmann, erster deutscher Einhand-Weltumsegler
1968–1969 Sir Robin Knox-Johnston, England, erste Non-Stop-Einhand-Weltumseglung
1971 Sir Chay Blyth, Schottland, erste Non-Stop-Einhand-Weltumseglung westwärts, 292 Tage
1971–1972 Jörgen Meyer, Einhand-Weltumseglung westwärts im Alter von 66 Jahren, 351 Tage
1970er Jahre Rollo Gebhard
1977–1987 Burkhard Pieske mit der Shangri-La
1984–1985 und 2000–2001 Wilfried Erdmann, erstmals Non-Stop-Einhand-Weltumseglung mit derselben Yacht Kathena nui in beide Richtungen West-Ost (mit der vorherrschenden Windrichtung in 271 Tagen) und Ost-West (gegen die vorherrschende Windrichtung in 343 Tagen).
1985–1987 Tania Aebi, Weltumseglung als jüngste und erste Amerikanerin in zweieinhalb Jahren (außer einer kurzen Passage)
1998–1999 Jesse Martin, bis dahin jüngster Mensch, der nonstop einhand und ohne Hilfe die Welt umsegelt
2004–2005 Ellen MacArthur, Weltumseglung allein, nonstop mit einem Trimaran in 71 Tagen, 14 Stunden, 18 Minuten und 33 Sekunden
2005–2006 Denise Caffari, Weltumseglung allein und nonstop, entgegen der vorherrschenden Windrichtung in 178 Tagen
2007–2008 Francis Joyon, Weltumseglung allein mit einem Trimaran in 57 Tagen, 13 Stunden, 34 Minuten und 6 Sekunden.
2008–2009 Denise Caffari beendete als sechste die Regatta Vendée Globe 2008/2009 nach 99 Tagen und ist damit die erste Frau, die die Welt einhand und nonstop in beide Richtungen (Ost-West 2005–2006) umsegelt hat.
2009 Michael Perham, 17 Jahre alt ist der bislang jüngste Weltumsegler. Jessica Watson hat bei ihrem Versuch 2009-2010 den Äquator nur kurz überquert und deshalb nicht die für eine Weltumsegelung nötige Anzahl an Seemeilen zurückgelegt. Deshalb gilt Michael Perham nach wie vor als bislang jüngster Weltumsegler.
2009-2010 Jessica Watson, 16 Jahre alt, aus Australien umsegelte vom 18. Oktober 2009 bis zum 15. Mai 2010 nonstop, allein und ohne fremde Unterstützung mit ihrer 34-Fuß-Yacht den Globus und ist damit der jüngste Weltumsegler. Ihr Rekord wird jedoch nicht uneingeschränkt anerkannt, da sie den Äquator nur kurz passiert hat und nicht weit genug nach Norden gesegelt sei. Außerdem beginnt die Liste des World Speed Sailing Record Council erst mit Personen über 18. (Quelle: BBC News vom 15. Mai 2010)
Im August 2010 brach die 14-Jährige Laura Dekker (* 20. September 1995) zu einer Weltumsegelung auf. Zuvor hatte sie mit niederländischen Behörden um ds Recht gerungen und prozessiert, dies tun zu dürfen.[1]

(Quelle: de.wikipedia.org)

+