Weltreise-Segelyacht geht zum Umbau in Winterlager

Donnerstag, 18.10.2012 08:30

Start von Blossin über Potsdam nach Fehmarn. Der Hänger gefüllt mit Werkzeug zum Mastlegen bleibt auf dem Hafenparkplatz in Burgstaaken. Mit dem Auto zum Bahnhof. Tickets kaufen und ab nach Warnemünde. Ankunft 19:00, geplantes Leinen los 21:00. Doch ertmal Essen. Der Smut kocht Nudeln mit Gulasch. 20:30 frisch gestärkt Fock hoch, da noch in Achterlast vom letzten Schäkelbruch am Segelkopf auf dem Schwerwettertörn von Stockholm nach Warnemünde. Gedauert hat es wegen zwei kleinen fehlenden Schrauben im Vorstag dann doch bis 01:00. „Vier Stunden im Klettergurt auf 15m Höhe am Vorstag sind kein Zuckerschlecken.“ kann ich Euch sagen.

Also endlich morgens 01:30 Leinen los und mit Halbwind aus Süd 2-3 zur Insel Pöhl. Ankunft 06:00, ankern, Schlummertrunk und schlafen. Nach Frühstück um 12:00 geht es um 14:00 weiter nordwärts nach Fehmarn. Der anfängliche Wind aus Süd 1 frischt um 1 auf und dreht auf Südwest. Chance genutzt und ein letztes Mal in diesem Jahr den grossen 230 qm Spinnaker gezogen. Belohnung: 9,5 kn Fahrt. 18:00 fest in Burgstaaken.

Am Samstag hiess es Schiff ausräumen, abriggen und kranen. Jetzt steht die 14 Tonnen Weltreise-Segelyacht „Polaris“ an Land. Los gehen die Umbauten am 29.10.2012. Als erstes stehen Entkernen und Detailplanung der Spezialumbauten auf dem Programm.

Weltreiseyacht-Polaris

teamgeistworldtour.com

Also alles ausbauen was auszubauen geht. Nächste Woche mehr… Schöne Zeit!

Tags: , , , , , , , ,

2 Responses to “Weltreise-Segelyacht geht zum Umbau in Winterlager”