Umbau der Weltumsegelung-Yacht Tag 8

Ventiltest auf der Weltumsegelung-Yacht Polaris


Besuch beim Segelmacher Doyle um die Ecke. Schließlich soll die Segelyacht „Polaris“ auf der Weltumsegelung obenrum neu eingekleidet sein. Genoa, Fock, Sturmfock, Gros, Try und Spi. Alles geht mit.
Weniger erfreulich waren die Arbeiten heute unter Deck. Kennt Ihr den Geruch eines Baustellen Dixi? Der selbe Duft
strömte uns heute beim wechseln eines WC Schlauches um die Nase. Im Schlauch waren auch noch gammlige Wasserreste die sich konzentiert in die Bilge ergossen. Nicht zum aushalten unter Deck. Kendy organisierte flux einen Gartenschlauch um mit Frischwasser zu verdünnen. Gott sei Dank! Bilge ausgepumpt, alles wieder schick. Morgen sollte der Duft von Eau de Pi verschwunden sein. Auf weitere Ausführungen soll hier verzichtet sein.
Ansonsten hat der Kabelschacht für die Batteriekabel für Verwirrung gesorgt. Da verbaut der Hersteller schon so ein praktisches Ding und dann geht der einbaubedingt nicht auf. Also doch aufschneiden. Verrückt!
Zum Schluss dann noch ein Seeventil getestet und ab zum Stulle mit Brot Abendessen.
Schüss!

Tags: , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Jetzt einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

+