Umbau Weltumsegelung – Yacht Woche 6

Das erste Eis im Hafen
Aloha zusammen!

Diese Woche stand im Zeichen des Tüftelns. Auf Schiffen gibt es leider für die wenigsten Dinge Standardlösungen beim Einbau. Also sind immer wieder jede Menge Improvisationstalent und Gehirnschmalz gefragt. Wir werden bald sehen, ob es uns geglückt ist.

Mo. 03.12.2012 Umbau Weltumsegelung – Yacht
Der alte Deckstisch hat auf dem Teakdeck im Cockpit hässliche Sikareste und Löcher hinterlassen. Sika ist die Kurzform für Sikaflex. Dies ist ein flexibel bleibender, wetter- und seewasserfester Dichtstoff, der auf allem haftet und bei korrekter Verarbeitung auch für immer dort bleibt. Auch auf Händen hält er trotz schrubben ein paar Tage. Die Sikareste ließen sich sauber mit dem Schwingschleifer und 220er Schleifpapier entfernen. Die Löcher wurden mit einer 45mm Lochkreissäge ein paar mm tief ausgesägt. Nicht zu tief, da sonst das Material darunter beschädigt wird. Mit dem Stechbeitel dann das Innere des Kreises heraus geschnitten. Vom Tischler wurde dann ein Stück Teakholz besorgt. Aus diesem wieder 34 mm Scheiben heraus geschnitten und auf das Deck in die Löcher geklebt und aushärten lassen.
Im Segelraum ging es weiter mit dem befestigen der Antirutschmatten in den Staufächern. Als Halterung für Spinnaker-Säcke wurden auf 100 cm über dem Boden Padeyes, klappbare Ringe, verbaut. Darüber hinaus noch den Rahmen in der Durchreiche zum Segellager unter dem ehemaligen Waschbecken gestrichen.

Di. 04.12.2012 Umbau Weltumsegelung – Yacht
Für die neue rote Navigationsbeleuchtung sind jetzt zusätzliche 50m Kabel durch die Decke verlegt. Dazu musste die Rückwand eines Schrankes raus, ein 10er Bohrer viel der Aktion zum Opfer und das Hauptstromkabel in der Mittelwand wurde angebohrt. Mann weiß halt nie wo und wie die Bootsbauer etwas verbaut haben. Also heißt es: Probieren geht über studieren.
Für mehr Stauraum in den Achterkojen sorgen jetzt handgeklöppelte Staufächer unter den Kojen. Hierzu haben wir den darin verlaufenden Kabelbaum umgelegt.
Außerdem hat sich unter dem serienmäßigen Schrank in der Stb Achterkabine ein weiterer dazu gesellt. Andi hat dazu eine Schranktür verbaut. Der Platz war einfach mal schon da. Alle neuen Stauräume sind in schönem Eierschalenweiß gestrichen.
Nach dem Aushärten der geklebten Teakscheiben an Deck werden die Fugen mit Sika wieder aufgefüllt und zum Anziehen in Ruhe gelassen.

Mi. 05.12.2012 Umbau Weltumsegelung – Yacht
Neben vielen nützlichen und praktischen Dingen wird auch jede Menge für die Optik getan. Eins zum Beispiel ist das Streichen der Achterlast in grau. Nach einer dreiviertel Stunde im Farbduft, tut frische Luft verdammt gut.
Ihr erinnert Euch, dass wir die Küchenplatte entfernt hatten, um den Kühlschrank raus zu schmeißen. Anschließend zogen neue Regalplatten anstelle des Kühlschrankes ein. Somit konnten die Arbeitsplatten wieder eingebaut werden.
Um das im Ankerkasten neu verarbeitet Laminat zu schützen, werden Kunststoffmatten eingeklebt. Diese sind jetzt zugeschnitten. Aufgrund der fast arktischen Temperaturen auf der Insel lässt sich allerdings kein Kleber verarbeiten.

Do. 06.12.2012 Umbau Weltumsegelung – Yacht
Heute zum Nikolaus wurden wir mit neu gelieferten Material überrascht. YEAH!
Die neu eingesetzten Teakscheiben an Deck müssen jetzt nur noch herunter geschliffen werden. Fertig!
Für das achterliche WC wurde eine neue Bodenplatte eingepasst und Schläuche vorbereitet. Die Fertigstellung scheiterte an einem fehlenden Rohrwinkel.
Bei den Küchenplatten wurden noch die Silikonnähte gezogen und das Waschbecken samt Mischbatterie angeschlossen. Das Silikon ist in einem freundlichen Schwarz verarbeitet.
Wo wir gerade dabei sind, werden auch gleich noch die weißen Silikonnähte im Vorschiff erneuert.
In der Elektroecke ist jetzt ein vierter Sicherheitsschalter für Strom verbaut. Bauteile aus dem Rally-Sport machen sich hier verdammt gut. Darüber hinaus ist für die weitere Sicherheit ein Umschalter für das Notstromnetz eingesetzt und angeschlossen.
Für mehr Platz in der Küche sorgt eine weitere Schublade.

Fr. 07.12.2012 Umbau Weltumsegelung – Yacht
Die Stromversorgung im Vorschiff wird durch eine weitere 220V Steckdose auf Stb neben den Kojen unterstützt.
Für mehr Platz beim Essen im Salon sorgt jetzt eine größere Tischplatte im Salon. Nach dem Essen kann die Platte um ein Drittel weggeklappt werden.
Im achterlichen WC sind die Silikonnähte entfernt.
Da gestern zum Nikolaus neue Schrauben kamen, ging es heute an die Padeyes im Cockpit für das neue Sorgleinensystem.

Sa. 08.12.2012 Umbau Weltumsegelung – Yacht
Im achterlichen WC wurde ein neues Y Ventil für Abwasser montiert und angeschlossen.
Den Holzrahmen im Segelraum ein zweites Mal gestrichen.
Für ein einheitliches Leitungssystem sind zwei von drei Wasserpumpen neu verbaut.
Neben den bereits vorhandenen Sicherungskasten kommen zwei weitere und zwei analoge Anzeigen für Volt und Füllstand des zweiten Dieseltanks.
Die Temperaturen fallen. Heute messen wir in der Halle -10°C. Andi hält eisern durch, da er draußen Holz zuschneidet und bearbeitet. Darunter auch neue Deckenleisten für den Segelraum.

Abends wurde mal geschaut, was das Partyleben auf Fehmarn so macht.

So. 09.12.2012 Umbau Weltumsegelung – Yacht
Den Sonntag verbrachte ich mit dem Schreiben von Törnbeschreibungen für die Weltumsegelung.
Auf dem Schiff ging es mit der Montage der Abdeckung der neuen Sicherungspanele und diversen Holz- und Zuschnittarbeiten voran.
Im Salon ziert jetzt außerdem ein praktisches Seekartenfach die Backbordwand.

Na dann alles Gute und bis nächste Woche.

Jan

3 Responses to “Umbau Weltumsegelung – Yacht Woche 6”