Day 18 by Ronny

image

26.08.2013
Gestern Abend noch lange über den Karten begrübelt:
Zu welcher Zeit setzt welcher Strom von wo nach wohin und an welchem Ort werden wir dann gerade sein?
Wo wollen wir überhaupt hin: Südwest-England oder doch nach Guernsey? Um Mitternacht war klar: Wetter spielt mit, Gezeiten passen;
Also auf nach Guernsey!
Aufstehen um 06:00 Uhr, Lührleiel (*1) zum Frühstück und dann Leinen los!
Leider machte dann viel zu schnell das Schicksal in Gestalt abnehmender Winde unsere mühevolle Vortagsplanung zunichte. Mit viel zu wenig Fahrt verspäteten wir uns dann nachhaltig online casino zu unserem Date mit dem Gezeitenstrom. Selbiger hatte nämlich frustriert ob unseres Nichterscheinens zur rechten Zeit am rechten Ort (vergl. mühevolle Vortagsplanung) spontan die Richtung gewechselt. Fanden wir jetzt irgendwie nicht ganz so tollerant!

Aber Dank der Übungen vom Vorabend hatten wir dann die Umplanung für die Kanalüberquerung unter neuen Vorzeichen (welcher Strom zu welcher Zeit….  .. s.o.) kurz vor Ankunft in Guernsey abgeschlossen. Unser allerherzlichster Dank gilt GPS und Herrn Diesel (nicht der mit den Jeans!).

image

Die Hafeneinfahrt der Victoria Marina fällt 4,20m trocken bei Niedrigwasser und im Hafen ist es einfach zu flach für uns. Also bleiben wir an Pontons davor und testen wie autarg das Schiff ist.

So, und jetzt Abendessen! ! ! Heute gibt“s Kartoffel-Kretin.
*1) chin. für „Rühreier“

image

Abends erhalten wir noch einen prominenten Nachbarn. Danny Monnier kommt mit seinem Victorinox Kat längsseits. Ihm ist die Grosschot weggeflogen.

Viele Grüße von Guernsey St. Peter Port

Die Crew von der Polaris

Noch keine Kommentare.

Jetzt einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

+