Ein Hauch von Königleichkeit – Nachtrag zur Nacht vom 12. zum 13. Tag im Saint Katharin‘s Dock in London

IMG_5924

Ein Hauch von Königlichkeit und olympischem Sportsgeist wehte durch die Luft. Die Polaris teilte sich ein kleines Hafenbecken zusammen mit der Gloriana, einer Royal Barge der Queen.

Die Gloriana (28,6 Meter lang) lag nur wenige Meter entfernt. Sie wurde als eine Hommage an Queen Elizabeth II. für das letztjährige 60. Jubiläum der Queen und der gigantischen Staatsfeier auf der Themse gebaut.

Die Gloriana war das führende Schiff in dem über 11 Kilometer langen Festzug, an dem insgesamt 1000 Schiffe teilgenommen hatten. Sie führte u.a. Mitglieder der königlichen Familie – außer die Königin selbst. Unter den 18 Ruderern der Gloriana waren u.a. die mehrmaligen Olympiasieger Sir Steve Redgrave und Sir Matthew Pinsent sowie die Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 2000 James Cracknell, Jonny Searle, Guin Batten, Miriam Batten und Ben-Jagd-Davis. Aber auch britischen Soldaten aus den Kriegen im Irak und in Afghanistan waren an Bord.

Während des Festzuges  führte die Gloriana zehn Fahnen, darunter die der vier Haus-Nationen: England, Schottland, Wales und Nordirland sowie die Flagge der City of London und der von Cornwall.

Am Ende der Jubiläumsfeier wurde das Schiff der Queen als Geschenk übergeben. Am 27. Juli 2012 zur Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele in London transportierte die Gloriana in einem weiteren Festzug sogar die olympische Flagge.  

Der Polaris und der Crew hat‘s gefreut. Welche Ehre neben so einem Schiff gelegen haben zu dürfen.

 IMG_5928 IMG_8030IMG_8222

Noch keine Kommentare.

Jetzt einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

+