Fast Lissabon

image

Heute sind wir in Cascais angekommen und haben bis jetzt eine sensationelle Segelzeit hinter uns. Auf dem gesamten Teil der spanischen und portugisischen Westküste bis nach Cascais schoben uns 4-5Bft voran. Mal ohne und mal mit 3 Reffs im Gros surften wir die bis zu vier Meter hohen Wellen ab. Neuer Topspeed für die Polaris wurde mit 14,9kn und ein Durchschnitt auf 60sm mit 7,2kn fest gemacht. Da ging es richtig zur Sache und es wurde ganz schön am Rad gedreht.

image

Ein kurzes Matchrace gegen einen Kat vor Peniche konnten wir dann doch nicht, wenn auch knapp, für uns entscheiden.

image

Die Gegend hat unter anderem wunderschöne Leuchttürme.

image

Prominenz ist auch in Cascais vorhanden. Jan war ganz aus dem Häschen das hier die IMOCA60 von Alex Thomson Racing liegt. Ihr erinnert Euch bestimmt an The keel walk
Hier der überarbeitete Nachfolger der Hugo Boss Rennyacht.

image

Immer wieder begleiten uns Delphine. Hier ein ganz dickes Ding. Wenn Ihr mal in diese Gegend kommt werdet ihr schnell an der 50m Tiefenlinie fündig. Hier treiben sich die freundlichen Gesellen gerne rum.

image

Auf der navigatorischen Seite haben wir jetzt AIS auch auf dem Tablet. Damit ersparen wir uns das hin und her gerenne zwischen Deck und Naviecke im Bauch der Segelyacht. Wenn es schnell gehen muss ein entscheidender Sicherheitsaspekt. Darüber hinaus erklärt Jochen den Sextanten und nimmt regelmäßig den so genannten Mittagsschuß.

image

In Jochen schlummern noch ganz andere Talente. Heute abend jamte er spontan mit einen Straßenmusikanten in Cascais.
image

Morgen laufen wir dann in Lissabon Alcantara ein und freuen uns auf die geschichtsträchtige Metropole. Mal sehen was uns erwartet.

4 Responses to “Fast Lissabon”