Zieleinlauf unterm karibischen Vollmond

Der erste Sonnenaufgang der ersten Etappe der "World ARC".

Die Polaris-Crew auf der Etappe Sant Lucia – Panama erreichte am 18.01.14 um 05.45 Uhr (local time) die Ziellinie vor den San Blas Inseln von Panama. Beate, Bernward, Jo, Micha, Jan, Frank und Ricco erlebten 7 Tage Karibisches Meer, stets begleitet von starken Winden und anspruchsvollen Segelbedingungen.

Der Maximalspeed wurde mit 14,4 kn in der Wache von Frank und Bernward beim Absurfen einer 6m Welle aufgestellt. Die schönste Fahrt wurde uns allen in der Nacht vor dem Zieleinlauf beschert, als bei Halbwindkurs (Wind aus 90 Grad zum Boot) die Polaris wie von Geisterhand durch den Autopiloten gesteuert bei 10 kn Fahrt mit der Steuerbordseite durchs Wasser pflügte.

Unter Vollmond, weißen schnellen Wolken und einer Dünungswelle von 2-3 m gab es Nachtsegeln in seiner schönsten Form mit dem perfektem Abschluss in Form der Kreuzung der Ziellinie bei vollem Speed.

Der Teamgeist wurde die gesamte Zeit hoch gehalten. Die Stimmung war auch dank der Kochlust von Ricco und seinem gewissen Hang zum Pantry (Küche an Bord) – Masochismus bei extremer Lage der Yacht stets hervorragend. Der Schlafmangel ist allen etwas anzusehen und bedarf einer kleinen Aufholjagd in den kommenden Tagen.

Die Polaris hat sich fantastisch durch die See bewegt und uns stets das Gefühl von Sicherheit gegeben. Sie hat sich jetzt einen gründlichen Check verdient.

Noch wissen wir nicht, wo wir ungefähr liegen werden, da das Verfolgen der Yachten in Echtzeit an Bord möglich, aber sehr teuer ist.

Vielen Dank an das Teamgeist Team in Deutschland! Ohne sie wäre dieses Abenteuer nicht möglich.

In den kommenden Tagen ergänzen wir die Bilder zum Text und segeln jetzt zum Einklarieren ca. 5 Stunden durch den Inselarchipel von San Blas durch kleine unbewohnte Palmenparadise bei aufgehender Sonne. Wir sind sehr glücklich über unsere Ankunft!!

Und jetzt noch ein kleines „Bilderrätsel“:

4 Responses to “Zieleinlauf unterm karibischen Vollmond”