Nullnummer

Es ist schon sehr bezeichnend, dass sich an Bord der Polaris gerade ausgerechnet fünf Ostdeutsche und ein Hamburger Jung den Traum von der großem Freiheit auf dem Ozean erfüllen. Und heute haben wir es gewagt: Wir sind in den Westen gesegelt. In den echten Westen. Denn eigentlich sind wir ja alle ein bisschen Ossi.

Unser GPS zeigte um 17:08 MEZ (oder UTC für die Segler) bei der Angabe des Längengrades null Grad und null Minuten an. Nach monatelanger Reise steuerte ich heute „meine Jungs“ über den Null-Meridian. Auf dem Weg nach St. Helena, einer britischen Insel mitten im Atlantik, überqueren wir also die Grenze zwischen Ost und West, die Greenwich-Linie, die Basis unserer Zeitzonenberechnung ist.

Micha saß gerade im Cockpit-Duschclub und rasierte sich mit den Worten: „Ich mache mich schön für den Westen.“. Christian kredenzte mir einen Gin Tonic und servierte allen Anderen ein Bier. Jan, unser Arbeitstier, funkte mit den anderen Booten der Flotte, um Neuigkeiten über Wetter und Tagesgeschehen auszutauschen und verpasste den historischen Moment. Aber als alter – sorry, junger und erfahrener – Seehase ist dieses Hin und Her zwischen Nord und Süd und Ost und West nichts Neues mehr für ihn.

Wir genossen zusammen den Sonnenuntergang. Der Atlantik hat davon allerhand wunderschöne zu bieten. Jeden Abend sind wir fasziniert, wenn die Wolkendecke aufreißt und die schönsten Gold- und Kupfertöne hervorbringt. Der glühende Ball sinkt dann ins Meer und wir begießen ihn mit einem karibischen Rum.

Unsere Positionseinträge im Logbuch enden ab jetzt nicht mehr auf „E“ für East sondern auf „W“ für West. Unser nächster Meilenstein wird in wenigen Monaten die Überquerung des Äquators und der Eintritt in die nördliche Hemisphäre sein. Für alle Erstlinge, die noch nie über von der einen Erdhalbkugel auf die andere gesegelt sind, gibt es dann eine Taufe mit Allem, was die Bordküche hergibt. Ich fürchte mich jetzt schon.

Viele Grüße von Position

19°56,1’S, 000°23,7’W

 

Eure Polaris-Crew

Tags:

Noch keine Kommentare.

Jetzt einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

+