Archive | Oktober, 2014

Spooky Spoony – Ein Köder für die Ewigkeit

Über Barracudas sagt man, dass sie Glitzerndes und Glänzendes zum Anbeißen finden. Und weil sich unser Kapitän Jan nicht damit abfinden kann, dass der Angelerfolg einzig auf Ricos Konto geht, und weil wir zu gern etwas Abwechslung in unseren Fischvorrat aus überwiegend Mahi Mahi und Thunfisch bringen wollen, muss also ein Köder her, der endlich […]

Michael Haufe spricht über seine Weltreise

Interview mit Michael Haufe

von Sheila Rietscher Michael, man sieht Dich täglich ein paar Stunden am Notebook arbeiten und gelegentlich Telefonate per Satellitentelefon führen. Wie funktioniert die Steuerung eines Unternehmens auf einer Segelreise um die Welt? Das Wichtigste ist eine gute Vorbereitung des betrieblichen Umfeldes auf die neue Situation. Wir mussten alle unsere Erwartungen anpassen und uns bewusst werden, […]

Der erste grosse Segeltörn!?

Ein Segelurlaub stand schon länger an. Als ich die Chance bekommen habe zwischen meinen alten und neuen Arbeitgeber zwei Monate Urlaub zu machen, habe ich sofort im Internet recherchiert. Dabei stiess ich schnell auf die espoto world tour von teamgeist, bei „Hand gegen Koje“. Einmal den indischen Ozean durchsegeln, 4600 Seemeilen, von Darwin in Australien […]

Zukunftstechnologie für die nächste Generation

Literarische Empfehlungen der Polaris-Crew

Was macht man so den ganzen Tag an Bord, mögen sich viel fragen. Wenn man gerade nicht schläft, steuert, putzt, duscht, kocht, repariert, schnackt, isst, trinkt oder aufs Wasser starrt, – also in den zehn Minuten, die dann übrig bleiben – lesen wir Bücher. Einige verschlingen ganz konservativ ihre mitgeschleppten, gedruckten Werke und andere vergraben […]

Ricco präsentiert seine Pose

Interview mit Ricco aus Dresden (47), Michaels bester Freund

Interview mit Ricco aus Dresden (47), Gastronomie-Unternehmer Inhaber von drei Restaurants in und um Dresden Michaels bester Freund und Reisepartner auf vielen Etappen, alle 3 Monate für mehrere Wochen an Bord der Polaris Ricco, normalerweise starte ich ein Interview mit der Frage nach der Motivation zu dieser Reise, aber für Dich habe ich mir einen […]

+