Archive | Januar, 2015
Michael Haufe im mobile Office

Tagesablauf im "Hot mobile office South Atlantic"

Nach einer weiteren durchmotorten Nacht hat der Wind heute auf 9kn zugelegt :-). Diese Gelegenheit haben wir genutzt, um den schwarzen Panther (Spinnaker) zu setzen. Jetzt sind die Racer in der Crew zufrieden, können sich beschäftigen und langweilen sich nicht mehr. Gefährlich ist es auch nicht, da wir selten über 6-7kn Geschwindigkeit kommen. Aber immerhin […]

Tschüss St. Helena

Hinter unserem Heck verschwindet so langsam die Insel St.Helena. Wir starteten gegen 18:00 Uhr in Richtung Brasilien und segeln in die Abendsonne, dann in die Nacht. Gegen 23:30 waren die Lichter der Insel gerade noch erkennbar, um dann völlig aus unserer Sicht zu verschwinden. Mit 6,5 Knoten rauschen wir durch die Nacht und denken in […]

Walhaie vor St. Helena im Südatlantik

Walhaie!!!

Die Polaris rauscht durch die Nacht. Die Sterne sieht man, die Wellen hört man. Nur die Schaumkronen geben einen hellen Grauton ab. Und die fluoriszierenden Algen im Kielwasser sind wie jede Nacht unsere Begleiter. Es ist 02:00 Uhr. Die Wache übernimmt jetzt Jan. Chris und ich fallen in unsere Kojen und versinken unvezüglich in tiefen […]

Es gibt Fisch!

Heute ist wieder ein normaler Bordtag. Leider müssen wir wieder Segel und Motor kombinieren, unsere Reisegeschwindigkeit zu erreichen. Nur in der letzten Nacht konnte die Freiwache in Ruhe schlafen. Daher hofft jetzt jeder an Bord, bald aus dieser Hochdruckzone herauszukommen. Am südlichen Horizont verfolgte ich heute, wie sich aus einer dunklen Wolke ein Tornado entwickelte. Zuerst kam ein Trichter, dann ein […]

Houston – wir haben wieder Wind!

Na geht doch! Wer sagt denn, dass Daumendrücken nicht helfen kann. Vielen Dank an alle, die es für uns getan haben. Vermutlich macht es auch hier die Masse. Seit gestern Abend haben wir wieder Wind. Nicht viel, aber es reicht, um den Motor in den Schlafmodus zu versetzen. Mit Jan hatte ich Hundewache (02:00 bis […]

World ARC Kapstadt Salvador

Schildkröten, Delphine & fliegende Fische

Was sonst noch passierte am 15.Januar 2015? Rasmus arbeitet leider immer noch auf Sparflamme. Schade für uns und den Motor, der nun schon seit gestern die Polaris durch den Südatlantik schieben muss. Lediglich die Segel haben Freiwache. Gelegentlich oder doch eher selten sehen wir am Horizont einen Frachter vorbeiziehen. Aber auch in der Nähe der […]

Kapstadt – St. Helena

Südatlantik, 14.Januar 2015, 25°45,1 Süd / 009°21,7 Ost. Hier meldet sich Peter wieder. Wir werden jetzt bald ca. die Hälfte der Strecke nach St. Helena erreichen. Östlich querab liegt Namibia. Zur Zeit motoren wir, da seit sechs Stunden zu wenig Wind weht. Alle an Bord hoffen, dass uns der richtige Wind bald einholt. Heute erlebe ich den […]

Start der ARC World in Kapstadt

Start der nächsten Etappe in Kapstadt

Am 10.Januar 2015 um 11:00 Uhr ertönte vor der Hafeneinfahrt Kapstadt das Startsignal zur längsten Etappe dieser Weltumsegelung über den Südatlantik nach Brasilien. Mein Name ist Peter und bin das neue Crewmitglied an Bord. Mit mir sind auch Chris und Klaus in Kapstadt an Bord gegangen und wurden von der Stammcrew der Polaris (Micha, Sheila […]

Stop der Segelyacht Polaris in Kapstadt (Südafrika)

Veels Geluk!

„Veels Geluk!“ ist afrikanisch und bedeutet für „Viel Glück!“. Die Polaris-Segelcrew sendet heiße Neujahrsgrüße aus dem sonnigen Südafrika. Wir wünschen allen unseren Unterstützern und Freunden ein brillantes Jahr 2015 und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel! Glänzende Zeiten Die längste Pause der Espoto-Worldtour nutzten Kapitän Jan und Technikchef Kendy, um das Boot für den langen […]

+